Bezirksliga, 2. Spieltag: SV Bergheim – OFV 6:1

Leichte Fehler werden bitter bestraft
Mit einer „viel zu hohen“ Niederlage endete das erste Auswärtsspiel unserer „Ersten“. Entscheidend waren zu viele leichte Fehler, die sich durch alle Mannschaftsteile zogen.

Mann des Tages für die Gastgeber war Sebastian Hecht, der gleich fünf der sechs Tore erzielte. Seinen ersten Treffer (19.) konterten wir bereits zwei Minuten später nach einer Standardsituation. Eine Ecke von Kapitän Sven Becker landete vor den Füßen von Brian Defang, der aus ca. elf Metern zum 1:1 ausgleichen konnte (21.). Nur fünf Minuten später wurde ein Ball von unserer Abwehr viel zu hektisch rausgespielt und landete mit einem gezielten Distanzschuss zum erneuten Rückstand im Netz (26.). Das vermeintliche 2:2 pfiff der gut leitende Schiedsrichter wegen eines Foulspiels ab, bevor der Ball im Netz zappelte. Ein böser Torwartfehler führte dann zum 1:3-Halbzeitstand. Jascha Krüper wollte die hohe Hereingabe von Hecht im Strafraum abwehren, ließ den Ball jedoch passieren. Pech hatte zudem Marco Glos der ohne Einwirkung des Gegners umknickte und ausgewechselt werden mußte (40.). Nach knapp einer Stunde war die Partie dann mit dem 4:1 praktisch vorentschieden. In der Schlussphase traf erneut Hecht zum fünften Mal (85.), ehe Robin Tomiczek noch das halbe Dutzend voll machte (90.).

Tore:
1:0 Sebastian Hecht (19.), 1:1 Brian Defang (21.), 2:1, 3:1, 4:1, 5:1 Sebastian Hecht (26./35./58./85.), 6:1 Robin Tomiczek (90.).

OFV:
Krüper, Weßling, Schettler, Celik, R. Zirwes, Defang, Disselbeck (46. Skorobogatko), Melzer, Theisen (62. Schmidt), Becker, Glos (40. Barati).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.