Bezirksliga, 7. Spieltag: OFV – Bröltaler SC 3:3 (0:1)

Gegen den Aufsteiger begannen wir diesmal konzentriert, mit höheren Spielanteilen und einem leichten Chancenplus. Ein ums andere Mal fehlte jedoch die Durchschlagskraft um in Führung zu gehen. Diese erzielten die Gäste nach einer Ecke. Der Ball wurde nicht konsequent geklärt und aus dem Gewühl heraus stand es plötzlich 0:1 (42.).

Nach dem Seitenwechsel drehten wir nach einem Doppelschlag von Timo Meesters (47.) und Timo Balte (50.) das Spiel und schienen auf der Siegerstraße zu sein. Binnen sechs Minuten gingen jedoch die Gäste erneut in Führung (54./60.). Turbulent wurde es in der 74. Minute. OFV-Keeper Oliver Zirwes drehten bei einem Abschlag die Sicherungen durch, als er gegen seinen Gegenspieler nachtrat. Die Gelbe Karte und der fällige Strafstoß waren die logische Folge. Trainer Frank Dubinsky handelte umgehend und beorderte Ersatztorwart Jascha Krüper zwischen die Pfosten, der den Elfmeter parierte. In der Schlussphase belagerten wir das Gäste-Gehäuse und kamen zu einigen Möglichkeiten. Ein verwandelter Handelfmeter von Kapitän Sven Becker sorgte schließlich für den verdienten Punkt in einem aufregenden Spiel. Am kommenden Sonntag (15 Uhr) treten wir bei den Sportfreunden Troisdorf an.

Tore:
0:1 Schulze-Edinghausen (42.), 1:1 Meesters (47.), 2:1 Balte (50.), 2:2 + 2:3 Schmitt (54./60.), 3:3 Becker (90.).

Gelbe Karte:
n.n. (40.), Zirwes (75.), Disselbeck (79.).

OFV:
O. Zirwes (74. Krüper), Weßling (85. Golic), Schettler, Celik, Meesters, Disselbeck, Melzer, Theisen, Balte, Becker, Schmidt (61. Dua).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.