OFV 1. Herren – SV Wachtberg 1:1 (1:0)

Im Spiel Eins unter dem neuen Chef-Trainer Sascha Strack mußte sich unsere Erste mit einem Punkt begnügen. Ein Ergebnis, dass vor dem Spiel gegen den Tabellen-Zweiten sicher jeder unterschrieben hätte. Aufgrund des Spielverlaufs war allerdings mehr drin. Nach 20 Minuten sah Gäste-Spieler Dominik Stier bei einem absichtlichen Handspiel im eigenen Strafraum die rote Karte. Den fälligen Elfmeter konnte unser Kapitän Sven Becker jedoch nicht verwandeln. Mit einem schwach und unplatziert geschossenen Ball scheiterte er an Wachtbergs Keeper Thomas Oehlenberg. Zehn Minuten später dann doch die Führung durch einen sehenswerten Distanzschuss von Neuzugang Yannic Steinle (30.). Nach dem Seitenwechsel blieb in der kampfbetonten, aber fairen Partie, im Spielaufbau vieles auf der Strecke. Wenn es mal schnell ging, wurde es in Überzahl auch gefährlich. Leider wurden beste Möglichkeiten ausgelassen und der Gegner dadurch stark gemacht. Zehn Minuten vor dem Ende wurden wir mit dem Ausgleichstor durch Djibril Sylla für unseren Chancenwucher bestraft. Nun gilt es im Training am Torabschluss zu arbeiten, um auch beim nächsten Gegner Hertha Rheidt am kommenden Sonntag (15.15 Uhr) zu bestehen. Das Hinspiel endete auf dem Stingenberg 2:2. Ein Punkt beim Tabellen-Dritten wäre daher auch schon viel wert.

OFV: Krüper, Weßling, Schettler (61. Glos), Celik, Defang, Disselbeck, Sommer, Melzer, Balte (89. P. Becker), Steinle (62. R. Zirwes), S. Becker.

Aktuelle Bilder zum Spiel gibts hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.