OFV Reserve – VFL Alfter 3 9:1 (4:1)

Wintersturm am Stingenberg: Reserve schlägt Alfter 3 mit 9:1!

Bei -10°(!!!) gelang es uns gestern das zweite Spiel der Rückrunde zu gewinnen. Während das Hinspiel noch trotz 2:0 Führung in den letzten Minuten in ein Unentschieden umgewandelt wurde, konnte die Mannschaft diesmal frühzeitig klarstellen, wer hier Gastgeber ist.
Bereits letzte Woche Mittwoch gewannen wir das Spiel 5:1, aber dieses Ergebnis wurde nochmal übertroffen und zwar mit einem 9:1 für den OFV! Wir gerieten nach bereits 5 Minuten durch Elfmeter von Alfter in Rückstand. Doch nach etwa 10 Minuten tauten wir dann auch endlich auf und es ging fast nur noch auf das Tor der Gäste. Wir attackierten die Gegner früh, kombinierten uns schnell vors gegnerische Tor und belohnten uns mit Toren. Eine stabile Abwehr sorgte dafür das die Offensive wenig mit nachHinten arbeiten musste und sich aufs Tore schießen konzentrieren konnte. Zusätzlich kann hier betont werden, dass der gegnerische Torwart zum Teil traumhaft hielt und einige Großchancen von uns vereitelte.

Zur Halbzeit stand es 4:1, aber die klare Divise lautete: Weiter machen und unser Spiel von der 1. Halbzeit durchzuziehen. Kurz nach Wiederanpfiff schossen wir zwei weitere Tore und das Spiel war entschieden. Auch die Einwechselspieler konnten sich in den Spielfluss einklinken und so kam es auch in der Schlussphase zu 2 späten Toren. 

Es wurde zu einem Spiel indem vieles klappte und man sich Mut tanken konnte für die Aufgaben die uns noch bevor stehen. Platz 3 ist somit gefestigt und diesen gilt es weiterhin zu verteidigen und hoffentlich noch etwas höher zu klettern.

Aufstellung:
Jascha Krüper, Sascha Assenmacher, Alexandro Batista, Daniel Cardoso, Valerian Skorobogatko(65. min Zardost Calisdirmak), Gökmen Karalar(60. min Nabil Harrach), Roudin Isso, Christian Assenmacher(38. min Rene Pütz), Bernhard Philipp, Eric Theisen, Jose Hidalgo

Reserve:
Nabil Harrach, Zardost Calisdirmak, Rene Pütz, Enzo Mbamalu, Christian Lüttke, Kevin Retat

Tore:

Daniel Cardos x2
Eric Theisen x3
Valerian Skorobogatko x3
Roudin Isso x1

Vielen Dank an alle die da waren und uns bei der sibirischen Kälte angefeuert haben. Immerhin hat es sich wirklich gelohnt bei 10 Toren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.