OFV Reserve – Sportfreunde RW Beuel 2:0 (0:0)

Bei sonnigen 6° empfing unsere Reserve die Sportfreunde aus Beuel. Das Hinspiel verlor das Team von Coach Pütz trotz engagierter Leistung mit 2:3. Insgesamt sah die Reserve gegen die Sportfreunde in den letzten 5 Spielen nicht gut aus: Insgesamt gab es in den letzten 3 Jahren nur 1 Sieg. Ziel sollte daher natürlich das Ende dieser Negativserie sein, sowie Anschluß an den oberen Tabellenplätzen zu halten.

Im Vergleich zum Nachholspiel unterhalb der Woche gegen Alfter gab es aufgrund Verletzungen wieder viele Umstellungen. Und dies war wohl einer von mehreren Gründen, dass Rot Weiß Beuel besser ins Spiel kam. Bereits in der 2. Minute testete Goalgetter Manuel Blum unseren Torwart mit einem starken Drehschuss aus 20m. In der 9. Minute dann erneut Blum: Freistoss von der 16er Linie, doch der Ball blieb in der Mauer hängen.

Das dies ein kampfbetontes Spiel wird, stellten die Zuschauer bereits früh fest. Immer wieder gab es härtere Zweikämpfe. Durch einen Zweikampf angeschlagen musste der OFV dann bereits in der 11. Minute wechseln: Für Gökmen kam Nabil auf die Spielmacherposition. Dies war zugleich auch ein Wachruf und der OFV kam nun ins Spiel. In der 15. Minute dann die erste Großchance: Bernie schlägt einen 40m Pass in den Lauf von Zardi, der aufs Tor zustürmt: Da der Torwart herausläuft entscheidet sich Zardi für einen “Neymar-Lupfer”, der jedoch über das Tor fliegt. 5 Minuten später versucht es Daniel Cardoso mit einem Distanzschuss, den der Keeper von Beuel nur abtropfen lassen kann. Den Abpraller verpasst Nabil jedoch nur knapp. Immer wieder kam die Reserve zu guten Chancen durch Flanken und lange Pässe. Doch auch ebenso oft entschied der Unparteiische auf Abseits. In der 33. Minute dann ein weiteres Highlight, nachdem Bernie einen Dropkick aus gut 25m knapp über die Latte setzt.

Und als alle bereits mit der Halbzeit rechneten kam es zur ersten 100% Chance im Spiel: Daniel Cardoso spielt einen Traumpass auf Zardi, der sich 4m frei und alleine vor dem Tor wiederfindet: Er hat gut 3 Sekunden Zeit zu überlegen, wie und wo der Ball einschlagen soll, aber herauskommt nur ein harmloser Pass genau auf den Torwart. Schade, kurz vor der Pause die größte Chance. Mit 8 zu 2 Torschüssen ging es dann in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit übernahm der OFV immer weiter die Kontrolle. In der zweiten Halbzeit sollte RW Beuel übrigens keine einzige Torchance oder Torschuss haben. Die erlösende Führung fiel dann endlich und der 58. Minute. Cardoso holt sich in der eigenen Hälfte den Ball und spielt einen Zuckerpass auf Zardi, der nicht im Abseits steht und gute 10m hinter der Mittellinie aufs gegnerische Tor zulaufen kann: Diesmal bleibt er eiskalt und netzt aus 10m zum 1:0 ein. Endlich! Es folgten mehrere starke
Kombinationen, die besonders durch den auffälligsten Spieler Cardoso, zu guten Chancen führte. Und eben dieser Spieler sollte dann auch in der 82. Minute für die Entscheidung sorgen: Wieder ein starkes Solo von Cardoso, der im Strafraum auf den eingewechselten Kevin passt, der trocken aus 5m Entfernung den Ball ins Tor befördert. Klasse.

Damit war es aber auch an diesem Tage gut. Mit diesem 2:0 Sieg bleibt das Team oben dran. Nächste Woche geht es dann zum Spitzenreiter Fortuna Bonn, wo das Team mit Sicherheit stärker gefordert sein wird. Mitnehmen kann das Team das gute Gefühl, gegen eine kämpferisch starke und tief stehende Mannschaft die Ruhe bewahrt zu haben und mit klarem Kopf die Tore nicht erzwungen, sondern herausgespielt hat.

Statistiken:

Aufstellung: Jascha – Sascha, José, René, Bernie – Alex, Enzo, Gökmen (10. Minute Nabil), Daniel, Zardi (76. Minute Saed) – Felix (67. Minute Kevin)

Tore:

1:0 Zardi 58. Minute (Assist Daniel)
2:0 Kevin 82. Minute (Assist Daniel)

Torchancen:
OFV – RW 15: 2 (8:2 in 1. Halbzeit)

Ecken:
OFV – RW 1:3

Fouls:
OFV – RW 12 : 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.