Betriebssport: “Bad Boys” Oberkassel – TuS Pützchen 4:7 (3:2)

In diesem Match trafen die “Bad Boys” auf die Torfabrik aus Pützchen. Mit bereits über 74 Treffern erzielten die Pützchener bereits über 8 Tore pro Spiel! Klar, dass das Team um Helmut heute umso mehr die Abwehrkeule rausholen musste!

Aber die Vorzeichen waren schlecht: Über 10 Stammspieler verletzten sich auf der Jahreshauptversammlung und am Maikäferfest: Darunter feste Größen wie Jokki, Vuggi, Eggi, dazu noch zahlreiche Urlauber wie Marco und Moez.Coach Helmut musste daher auf eine Rumpfelf zurückgreifen. Einen Joker packte das Trainerteam heute jedoch aus, indem der aktuell bei Pützchen spielende Sven reaktiviert wurde. Zudem war der angesetzte Schiedsrichter vom TuS. Sehr unglücklich diese Ansetzung in so einem entscheidendem Spiel 🙂

Die Vorgaben heute: Aktives Pressives und hohe Laufarbeit. Bereits nach 1:05 Minuten konnte Klaus jedoch den Ball aus dem Netz holen, nachdem die Uroberkasseler Sergei und Albert mit einer blitzschnellen Kombination das 0:1 erzielten. Der Beginn einer Klatsche?

Von wegen: Bereits 1 Minute später gab es Eckball für die “Boys”. Diese wurde von Joe scharf hereingeflankt und fand seinen Empfänger in keinem geringeren als Jörg A., dem ersten Cheftrainer der 1. Mannschaft vom TuS, der den Ball aus kurzer Distanz ins eigene Tor beförderte. Von diesem Gegentreffer verunsichert keimten plötzlich Chancen für den OFV auf: Durch schnelle Aktionen von Dennis, Sumedh, Joe, Chris und Sven wurde der Spielstand nach 20 Minuten auf 3:1 Führung heraufgeschraubt. Eventuell half uns heute, dass der Rasenplatz leicht nass war, und so die Flachschüsse unkalkulierbar schnell wurden. Kurz vor der Pause schlug der TuS aber noch einmal zu, und es ging mit 3:2 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit begann der TuS jedoch den Druck enorm zu erhöhen. Die 5 Topscorer der Liga spielten erheblich länger. Und auf der anderen Seite mussten die “Bad Boys” leider diesem Tempo Tribut zollen. Innerhalb von 15 Minuten stand es plötzlich 3:7. Und das obwohl Klaus zahlreiche 100% Chancen hielt, und der TuS sogar noch 3 Mal Aluminium traf. Am Ende sorgte eine lustige Aktion für den Endstand: Der Uroberkasseler David vom TuS schafft es vor dem leeren Tor den Pfosten zu treffen. Der Ball prallt ins Feld zurück und sorgt für einen Konter der “Bad Boys”, den Dirk nach Vorlage von Sven zum Endstand und 4:7 einschiebt.

Insgesamt ein sehr faires Spiel, welches auch den Zuschauern Spass gemacht hat. Danke an den TuS auch dafür, dass ein kurioser indirekter Freistoss 5m vor dem Tor nicht zum Torschuss genutzt wurde, sondern als Fair-Play zurück zum eigenen Tor gespielt wurde! So macht Fussball Spaß!

Fazit: Insgesamt ein sehr gutes Spiel von beiden Teams mit zahlreichen Chancen. Nutzen beide Teams die 100%-igen Chancen, so geht das Spiel 9:14 aus. Die Oberkasseler müssen jedoch an den Abstimmungsschwierigkeiten und Verteidigung arbeiten. Dann ist es auch möglich in der Rückrunde mehr Punkte als bisher zu holen.

Aufstellung: Klaus – Sumedh, Stefan, Thomas, Benno – Chris, Dennis, Sven, Joe, Robert, Dirk

Tore:
0:1 Albert (Sergei, 2. Minute)
1:1 ET Jörg (Ecke Joe, 4. Minute)
2:1 Sven (10. Minute)
3:1 Sven (17. Minute)
3:2 (25. Minute)
3:3 David (Albert, 33. Minute)
3:4
3:5
3:6
3:7
4:7 Dirk (Sven, 59 Minute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.