Reserve: OFV II – RW Lessenich III 9:1 (2:1)

Spitzenreiter gegen Schlusslicht – dieser Titel sollte über der Begegnung schweben. Oft ist dies aber die ideale Gelegenheit für den “Underdog” neue Motivation zu sammeln, indem man dem Tabellenführer ein Bein stellt. Und so sollte es in den ersten 30 Minuten auch aussehen: Der OFV begann dominant und setzte von Anfang an das Zeichen diese Partie gewinnen zu wollen. Bereits in den ersten 10 Minuten gab es mehrere hochkarätige Chancen: Immer wieder vergab es jedoch unsere Offensivabteilung vor dem Keeper einen kühlen Kopf zu bewahren und abzuspielen. Daher gingen die Bälle entweder am Tor vorbei, landeten am Aluminium oder wurden vom guten Keeper pariert. Und wie es so oft passiert, so kam es auch diesmal: Vor wurden die Chancen nicht genutzt und in der Abwehr wurde dann der einzige Fehler direkt mit dem Gegentor bestraft: Ein Ball wird zu schwach herausgespielt und es wird ein Foul gezogen. Der fällige Freistoss aus gut 25 Metern landet am Lattenkreuz. Da nicht konsequent nachgesetzt wird schlägt der Gegner knallhart zu und netzt aus 5 m zum 0:1 ein. Und nur wenige Minuten später gelingt den immer mutiger werdenden Lessenichern ein weiterer Konter: Leider prallt im Anschluß an den Konter ein Lessenicher Stürmer mit unserem Keeper zusammen: Beide verletzten sich und der Lessenicher Stürmer muss ausgewechselt werden: An dieser Stelle gute Besserung nach Lessenich !

Zum Glück kann unser Keeper Jascha weitermachen, auch wenn ein Feilchen am Auge bleibt. Und auch Glück für den OFV, dass hier Lessenich nicht das 0:2 erzielen konnte. Geweckt durch den Schock und die Verletzungspause beginnt dann die Aufholjagd: Kurz vor der Pause kann Chris – unser linker Verteidiger – im Anschluss an einen Eckball per Dropkick zum 1:1 ausgleichen. Und nur Sekunden spöter schließt Mazlum einen raschen Konter zum 2:1 ab. Ab in die Pause.

In der Pause findet Coach Alberto anscheinend die passenden Worte. Denn direkt nach Wiederanpfiff beginnt ein Sturmlauf, den ich gut 14 Jahre nicht mehr in der Kreisliga gesehen habe. Während in den ersten 15 Minuten noch zahlreiche Großchancen vergeben werden, fängt es aber der 61. Minute an im 5 Minuten Rhythmus zu klingeln: Einen wunderschönen Konter und Querpass durch Prince schließt erneut Chris – unser linker Verteidiger – zum 3:1 ab. Der kurz zuvor eingewechselte Phillip schließt einen weiteren Angriff nach Vorlage von Dominik zum 4:1 in der 68. Minute ab. Mazlum und Dominik schrauben das Ergebnis rasch auf 9:1 hoch.

Fazit: Die Reserve zeigt in der ersten Halbzeit, dass sich die Spieler das Leben schwer machen können, wenn diese mit dem Kopf durch die Wand wollen. Der Rückstand war notwendig um sich “wachzurütteln”. In der zweiten Halbzeit konzentriert sich das Team auf die eigenen Stärken und wird trotz schwacher Chancenauswertung mit einem deutlichen Sieg belohnt. Sowohl Keeper, Abwehr, Mittelfeld und Sturm haben heute harmonisch zusammengepasst. Die frühen Wechsel sorgten für weiteren Schwung. Mit diesem deutlichen Sieg gegen den Tabellenletzten baut das Team seine Torbilanz strategisch aus.

Tore:
0:1 RW Lessenich 32. Minute
1:1 Chris (Alex) 45. Minute
2:1 Mazlum (Jascha) 45. Minute
3:1 Chris (Prince) 61. Minute
4:1 Philip (Dominik) 68. Minute
5:1 Mazlum (Alex) 75. Minute
6:1 Dominik 76. Minute
7:1 Dominik 77. Minute
8:1 Mazlum 81. Minute
9:1 Mazlum 85. Minute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.