1. Herren: OFV 1 – TuS Mondorf 1:0 (0:0)

Die Freude auf dem Stingenberg war nach dem knappen 1:0-Heimsieg gegen Landesliga-Absteiger Mondorf natürlich groß. Doch alles in allem konnte die Mannschaft von Trainer Sascha Strack von Glück reden, zur Halbzeit nicht schon mit 0:3 zurückgelegen zu haben. “Das 0:0 zur Pause war sehr glücklich. Mondorf hatte drei hundertprozentige Torchancen”, gab der sportliche Leiter Sascha Mertschat zu. Unsere Erste kam überhaupt nicht ins Spiel, hatte gar Respekt vor den Gästen aus Mondorf. Zweimal parierte Oliver Zirwes glänzend und einmal scheiterte ein Gäste-Spieler kläglich aus kurzer Distanz, als er den Ball weit über das Tor schoß. Doch mit dem Treffer von Alexandro Batista-Kolling kurz nach der Pause war die Anfangsnervosität verflogen (47.). “Wir standen kompakter und kamen besser ins Spiel. Die knappe Führung verteidigten wir dann sehr gut bis zum Ende”, erklärte Mertschat.

OFV: O. Zirwes, Weßling, Schettler, Richarz (88. Freundel), Lauvenberg-Cardoso (78. Schmidt), Defang, Disselbeck, Melzer, S. Becker (46. Pütz), Kolling, Schwarz.

Bilder und Impressionen gibts hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.